Seit 1955 sind wir in Lindenholzhausen und Umgebung Partner der Landwirtschaft. Wir sind ein Familienunternehmen in der 3. Generation.

Der Landhandel wurde 1955 von Alois Rompel in der Ortsmitte von Lindenholzhausen gegründet.

Im Jahr 1975 übernahm Rainer Rompel das Geschäft seines Vaters und wurde alleiniger Geschäftsführer.

1984 erfolgte eine Umsiedlung in das Industriegebiet Lindenholzhausen.

Im Jahr 2000 trat Andreas Rompel als Gesellschafter in die Firma ein und das Geschäft wurde zur Agrarhandel Rompel OHG.

Seit dem Jahr 2010 ist mit René Rompel ein dritter Gesellschafter in der Agrarhandel Rompel OHG.

Wir sind ein Landhandelsunternehmen welches Getreide von Landwirten aufkauft und dieses dann weiter vermarktet. Des Weiteren werden Futtermittel, Düngemittel und Pflanzenschutzmittel gehandelt. Durch langjährige Erfahrung und engen Kundenkontakt wissen wir, worauf es ankommt und haben uns zum Ziel gesetzt, jeden Kundenwunsch zur vollsten Zufriedenheit umzusetzen.

Heute arbeiten wir in dem nach wie vor familiengeführten Unternehmen mit 8 Mitarbeitern. Unser eigener Fuhrpark besteht aus 5 modernen LKW, von denen ein LKW zum Ausblasen von Futtermitteln umgebaut ist. Des Weiteren verfügen wir über 3 Getreideannahmen welche insgesamt eine Leistung von ca. 300 Tonnen in der Stunde erreichen. Unsere Lagerkapazität beträgt rund 25.000 Tonnen.

Unser Firmensitz liegt direkt an der Autobahn A 3 zwischen Köln und Frankfurt und ist somit optimal und schnell zu erreichen.

 

 

 

Wie zufrieden sind Sie mit unserem Service?
  • Abstimmungen: (0%)
  • Abstimmungen: (0%)
  • Abstimmungen: (0%)
Abstimmungen gesamt:
Erste Abstimmung:
Letzte Abstimmung:

News

27.Sep.2021 Bundesregierung rechnet mit Zunahme von Starkregen 
Die Bundesregierung empfiehlt eine Neubewertung einer Pflichtversicherung für Elementarschäden, weil es künftig vermehrt Starkniederschläge mit Hochwasser geben wird.

27.Sep.2021 Kurreck warnt vor zu geringen Förderanreizen für Eiweißpflanzen 
Ein Eco-Scheme für vielfältige Fruchtfolgen mit mind. 10 % Leguminosen soll mit einer Prämie von nur 30 €/ha kalkuliert werden - Damit drohen diese Kulturen zum Verlierer der Agrarreform zu werden.

27.Sep.2021 Rapsbestände weiterhin auf Erdflohbefall überwachen 
Achtung Erdflöhe auf dem Vormarsch: Erste Meldungen aus Mitteldeutschland und dem Südosten Niedersachsens zeigen z.T. massiven Lochfraß an den aufgelaufenen Rapsbeständen in Hotspots.

26.Sep.2021 Gülle belüften und Mulch einarbeiten 
Der Schweizer Inforama-Berater Simon Jöhr erläutert, wie Regenerative Landwirtschaft funktioniert und warum auch viele Biobauern umdenken müssen.

26.Sep.2021 Gerade Wurzeln bei Gerste: Seltene Gerstenmutation mit Potenzial 
Forscher haben eine Gerste entdeckt, die gerade Wurzeln hat. Mit dieser Mutante kann es möglich werden, eine Sorte zu züchten, die auf trockenen Standorten noch an Wasser kommt.

Go to Top
JSN Epic 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework